Einfach Zucker!
Unser Mini-Einhorn als Nähset Nr. 12

Ihr lieben mehr oder weniger Näh- dafür auf alle Fälle Geschenkbegabten!

Seid ihr auch noch auf der Suche nach einem nähbaren Weihnachtsgeschenk für eure Süße (Tochter, Enkelin, Freundin, Gattin, Affaire *hüstel*…)?
Dann werdet ihr bei unserer Mini-Version unseres Einhorns fündig werden, denn bisher sind noch alle Kundinnen bzw. Beschenkten in entrückter Verzückung ausgebrochen! 😉
Na, was sagt ihr zu Stoff & Schnitt Nr. 12, das zuckrige Mini-Einhorn?! 

Tante Ema® Mini-Einhorn: Kunterbunte Magie zum Verschenken!
Tante Ema® Mini Einhorn Springblumen

„Einfach Zucker!
Unser Mini-Einhorn als Nähset Nr. 12″
weiterlesen

Simply Love
Das lila Wendejacken-Tutorial

Tante Ema Wendejacke von Leonie von lila-wie-liebe

Hey liebe Nähsüchtige!
Heute gibts mal ein leckeres Schnittchen-Rezept von unserer Probenähtante Leonie von Lila-wie-Liebe.
Leonie hatte sich spontan in unsere Wendejacke mit Kapuze verliebt und durfte ihre zwei Lieblingsjerseys aus der Love & Magic Kollektion vernähen:

Tante Ema® Wendejacke aus der aktuellen Kollektion Love & Magic

Hier das detaillierte Tutorial von Leonie!
Habt Spaß damit und dir einen dicken Schmatz auf den Babybalkon, Leonie!

How to: Wendejacke mit Kapuze nähen

  • Außenstoff (Tante Ema®Jersey 1), Innenstoff (Tante Ema®Jersey2 )
    (Maße nach Schnittmuster)
  • Passendes Nähgarn
  • Jerseynadeln und Zwillingsnadel für Jersey

Vorbereitungen

Schnittteile vorbereiten: aus Innen- und Außenstoff braucht ihr jeweils…

  • 1x Rückenteil im Bruch, 2x Vorderteil (gegengleich = gespiegelt), 2x Ärmel (gegengleich), 2x Kapuzenteil (gegengleich)
  • sowie noch aus einem der beiden Stoffe zwei Streifen für die Blende
    WICHTIG: 1. Nahtzugaben nicht vergessen (auch am Blendenteil!) 2. die Schnitte an den angegebenen Stellen markieren (das erleichtert das spätere Zusammennähen ungemein) UND 3. darauf achten, dass die entsprechenden Teile gegengleich zugeschnitten sind.

Anleitung (für Variante ohne Ärmelbündchen):

  1. Raglanärmel annähen:

Nehmt euch ein Vorderteil und das passende der beiden Ärmelzuschnitte zur Hand (siehe Bild). Dann wird die kürzere (vordere) Seite des Ärmels mit der Markierung aufgesucht und rechts auf rechts an die entsprechende Kante des Vorderteils gelegt (siehe Bild), festgesteckt und angenäht.

Die rückwärtigen (längeren) Ärmelausschnitte werden in gleicher Weise rechts auf rechts an das Rückenteil genäht. Jetzt habt ihr sozusagen eine lange Reihe der Schnittteile, wobei die beiden Vorderteile Anfang und Ende darstellen.
Bügelt die Nahtzugaben in Richtung der Ärmel.

    2. Einzeljacke zusammennähen:

    Ihr legt nun das Rückenteil mit der rechten Seite vor euch hin und klappt die beiden Vorderteile rechts auf rechts darauf herunter (siehe Bild). So lassen sich nun die Seiten- und Ärmelnähte gut feststecken und schließen.
    Bügelt die Nahtzugaben in Richtung des hinteren Jackenteils.

    3. Kapuze nähen:

    Bei dieser 2-teiligen Kapuze legt ihr die beiden Kapuzenteile rechts auf rechts zusammen. An der hinteren (runden) Naht wird dann festgesteckt und zugenäht. Um die Kapuze anzunähen, legt ihr die Jacke mit der rechten Stoffseite zu euch zeigend hin. Faltet sie so auf, dass ihr den Halsausschnitt gut sehen könnt und legt die Kapuze von unten rechts auf rechts an den Halsausschnitt an (siehe Bild). Beim verwendeten Schnittmuster gibt es am Kapuzenteil noch praktische Markierungen, die genau an den Nähten liegen, wo die Jackenschnittteile zusammentreffen.

    Genauso näht ihr nun die 2. Jacke (Innen- bzw. Außenjacke) zusammen

    4.Blende und Vorderkante nähen:

    Die beiden Teile für die Blende näht ihr an der schmalen Seite rechts auf rechts zusammen, sodass ein langer Streifen entsteht. Dann wird dieser Streifen der Länge nach links auf links zusammengefaltet und gebügelt. Am Anfang und Ende bügelt ihr die Nahtzugaben nach innen um. Genauso steckt ihr die Blende nun mit den offenen Kanten zur Außenjackenkante in einem großen Bogen fest (siehe Bild). Am besten steckt sie von der Kapuzenmitte aus jeweils nach unten fest. Noch nicht nähen 🙂

    Nun steckt ihr die Außenjacke (mit Blende) rechts auf rechts in die Innenjacke. Steckt die vordere Kante (entlang der Blende) mit fest, wobei die Blende im Inneren zu liegen kommt. Steppt so die vordere Kante zusammen (siehe Bild oben). (Die Blende sollte dabei 0,7-1cm über dem unteren Saum enden, was der Nahtzugabe entspricht.)

    Wendet die Jacke und steckt die Ärmel (links auf links) ineinander – nun seid ihr beinahe fertig!

    5. Ärmelsäume nähen:

    Greift durch die untere Saumöffnung im Jackeninneren zwischen Außen- und Innenjacke bis zu den Ärmelenden vor. Greift euch dort beide Stoffe und zieht sie unten aus dem Saum heraus.
    Steckt die Saumkante des Innenärmels rechts auf rechts auf die Saumkante des Ärmels aus Außenstoff. Die Nähte der Ärmel treffen aufeinander – dort beginnt ihr ringsherum Außen- und Innenärmel aneinander zu nähen. Wichtig: Die Ärmel dürfen bei diesem Schritt nicht verdreht werden! Den anderen Ärmel genauso nähen.

    (bild 6 …für Schritt 9 und 10)

    6. Jacke wenden
    Wendet alles wieder auf rechts und kontrolliert, ob die Ärmel auch wirklich nicht verdreht sind (siehe Bild oben). Dann wendet ihr die Jacke (Hauptteil) nochmal auf links, wobei die Ärmel im Inneren liegen bleiben können.

    7. Unteren Saum nähen:
    Am unteren Saum sollten die Seitennähte von Außen- und Innenjacke genau aufeinanderliegen. Markiert euch am unteren Saum eine Wendeöffnung (10cm) und näht ihn bis auf diese zu.

    8. Wendeöffnung schließen:
    Nun wendet die Jacke durch die Öffnung, bügelt alle Kanten und steppt die Saumkanten an Ärmeln und am unteren Saum von rechts füßchenbreit ab. Dabei schließt ihr auch die Wendeöffnung. Wenn ihr eine bevorzugte Außenseite habt (wie bei meiner Jacke) könnt ihr einfach von rechts mit der Jersey-Zwillingsnadel absteppen.

    9. Fertig:
    Anziehen, freuen und sich wohlfühlen!
    Noch ein paar Impressionen mit und ohne Babybalkon:

    Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, könnt ihr das E-Book zur Wendejacke hier   erstehen…:-)

    Sew long – so happy!
    Euer Tantenteam mit Lila-wie-Liebe

    Tante Ema® Nähvokabel Nr. 17
    Der Endlosreißverschluss

    Ihr lieben Nähvokabelfreundinnen, (das ein oder andere männliche nähbegeisterte Exemplar darf sich mit angesprochen fühlen 😉
    damit aus endlosen Qualen unendlicher Nähspaß wird, weihen wir euch heute in die endlichen Geheimnisse von Endlosreißverschlüssen ein!
    Ende der Ansage – und so gehts:

    Nr. 17 : Endlosreißverschluss einfädeln

    Nähvokabel Nr. 17: Einfädeln von Endlosreißverschluss
    Nähvokabel Nr. 17: Einfädeln von Endlosreißverschluss

    „Tante Ema® Nähvokabel Nr. 17
    Der Endlosreißverschluss“
    weiterlesen

    In der Fuchshöhle mit Raphael und Charlotte
    Kleines Nähglück Nr. 16

    Füchse

    Liebe Nähtanten, Bastelfeen und DIY-Queens,
    viele von euch kennen sicherlich Frl. Päng mit ihrem Blog Bunte Knete?
    Ganz nach dem Motto „Etwas selbst Kreiertes unter den Weihnachtsbaum“ entstand ein füchsiges Probenähen unseres Kleinen Nähglücks Nr. 16:

    Füchse Charlotte und Raphael (mit Mama Fuchs Emanuela)

    …mit zwei herrlich roten Stoffen aus unserer aktuellen Love & Magic Kollkektion…

    Da freut sich das Frl. Päng Kind schon vor Weihnachten, zumal sie auch tatkräftig mithelfen durfte: Schnittmuster ausschneiden und mit Watte stopfen waren ihre Aufgaben, die sie – laut Mama Päng – verantwortungsbewusst erfüllt hat. Ob das Päng-Mädel sich allerdings von IHREN Füchsen trennen kann, wage ich zu bezweifeln 😉

    Tanten Tipp 
    Ein schönes kleines Nähprojekt, das Kleine Nähglück Nr. 16 aus dem Hause Tante Ema® und das nicht nur für Weihnachten!
    Im Schnittchen enthalten sind übrigens schon das schwarze Filz Stück für Charlottes und Raphaels Fuchsgesicht!
    Und was gibt es bei euch Selbstgenähtes unterm Weihnachtsbaum?

    Ganz viel vorweihnachtlichen Tüddelspaß beim Füchseln,
    wünscht euch Tante Carmen

    Tante Ema® Nähvokabel Nr. 15
    Der Fadenlauf

    Tante Ema Nähvokabel Nr. 15: Der Fadenlauf

    Liebe Nähanfänger,
    ja wo läuft er denn hin, der Faden? Einmal kapiert, läuft er euch nicht mehr davon…heute mit der Nähvokabel Basic Nr. 15 – dem Fadenlauf:

    Tante Ema Nähvokabel Nr. 15: Der Fadenlauf
    Tante Ema Nähvokabel Nr. 15: Der Fadenlauf

    Bei einem Gewebe sind die Schuss- und Kettfäden (Längsfäden) im 90°- Winkel miteinander verwebt. Die Kettfäden, die Webkante und der Fadenlauf verlaufen immer parallel zueinander. In Richtung des Fadenlaufes ist ein gewebter Stoff am wenigsten dehnbar. Der Fadenlauf ist auf den meisten Schnittteilen durch einen Pfeil gekennzeichnet. Bei gestrickten Stoffen (z. B. Jersey) verläuft der Fadenlauf senkrecht zur Maschenreihe.
    Also immer in die Richtung, in der sich der Stoff NICHT soweit dehnen läßt.

    Allgemein solltest du immer mit dem Faden laufen, sonst könnte dein Kleidungs- oder Nähwerk unter Umständen sehr verzogen und verdellt aus der Waschmaschine schlüpfen. Du siehst: Auch beim Nähen ist es wichtig sich die Kante zu geben ;-), aber nicht mit Allohol, sondern mit Stoff!
    Bei Samt und Microfaser zeigt sich der Fadenlauf, wenn du sie gefühlvoll streichelst: gegen den Strich gestreichelt, stellen sich die „Stoff-Härchen“ auf und genau in der gleichen Richtung verläuft der Fadenlauf.
    Auch gestrickte Stoffe, wer hätte es gedacht, haben einen Fadenlauf, der beachtet werden möchte. Er verläuft auch parallel zur Webkante (der „verklebte Rand“). Grundsätzlich gilt auch hier wie bei gewebten Stoffen die Regel, dass ihr den Stoff so zuschneidet, dass die größte Elastizität in der Richtung ist, wo ihr sie meisten braucht, nämlich in der Breite von Seitennaht zu Seitennaht ( bei Strickpullovern stets um Hüfte bzw. Taille).

    So jetzt müsstet ihr auf dem (Faden-) Laufenden sein!
    Eure Vokabeltanten

    Tante Ema® Schnittmuster Geflüster!
    Schnittmuster Nr. 11: Der Jumpsuit

    Tante Ema Großes Nähglück Nr. 11 Jumpsuit mit Kapuze

    Liebe Schnittchen-Sammler und -Jägerinnen,
    passend zu unserem knuffigen Kinderjumpsuit, den ich euch bereits im Blog vorgestellt habe, gibt es natürlich auch die ausgewachsene Version des Tante Ema® Jumpsuit mit Kapuze – manchmal sogar in der 2-in-1-Version der Cheftante mit Babybalkon, wie ihr unten sehen könnt! 😉

    Tante Ema® Großes Nähglück Nr. 11 Jumpsuit mit Kapuze

    „Tante Ema® Schnittmuster Geflüster!
    Schnittmuster Nr. 11: Der Jumpsuit“
    weiterlesen

    Der Trend im Advent

    Tante Ema Schnittmuster Adventskalender

    Liebe Nähfreunde,
    es geht mit Riesen Schritten der Adventszeit entgegen, drum gibt sich die Trend Tante schon ganz vorweihnachtlich – Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude, selbst bei mild-buntem Herbstwetter!
    Damit ihr die Wartezeit fröhlich nähend verkürzen könnt, nähen wir diese Woche einen Adventskalender aus 24 hübschen Täschchen aus tollen Tante Ema Weihnachtsstoffen.

    Tante Ema Schnittmuster Adventskalender
    Tante Ema® Schnittmuster Adventskalender

    „Der Trend im Advent“ weiterlesen

    47. Nähsaloon Light mit Umhängetasche

    Nähsaloonerinnen aufgepasst!
    Der Taschenwahn geht weiter: dieses Mal für eingefleischte Ordnungsfanatikerinnen! Am Donnerstag gab es im Nähsalon eine stylische Umhängetasche Light für den Non-Food-Shopping oder Büro Trip!  Damit ihr taschenmäßig rundum versorgt seid! Hach, was sind wir doch nett! 😉

    Umhängetasche Light mit Kunstleder und Tafelstoff
    Umhängetasche Light mit Kunstleder

    „47. Nähsaloon Light mit Umhängetasche“ weiterlesen

    Die Trendtante im Taschenwahn
    Gutsortiert mit der Umhängetasche Light

    Liebe Nähbegeisterte,
    liebt ihr es auch so wie wir, wenn alles hübsch zusammenpasst? Letzte Woche waren wir ja schon Shopping Queen mit dem Großen Shopper; diese Woche sind wir einer leichten Umhängetasche für den Non-Food-Shopping oder Büro Trip verfallen. Damit ihr taschenmäßig rundum versorgt seid! Hach, was sind wir nett! 😉

    „Die Trendtante im Taschenwahn
    Gutsortiert mit der Umhängetasche Light“
    weiterlesen