Ein Einhorn-Special

Einhörner verstreuen ja zur Zeit überall ihre Magie – ob als Emoticon 🦄, pinkfarbenes Einhornkarnevalskostüm in XXXL oder in zig Varianten auf zig Stoffen, Tassen, Kissen oder als Plotter-Dateien. Aber ehrlich gesagt, sind viele davon potthässlich, weil: zu kitschig oder zu fett (schwangeres , wenn auch lustiges Nashorn!) (N.B.  Dies ist selbstverständlich reine Geschmackssache und lediglich meine Meinung)
Das Problem ist noch dazu, dass dieser Riesen-Unicorn-Hype selbst vor größtenteils vernunftbegabten Teenie-Mädels nicht Halt macht. Von den kleinen pferdenärrischen Kindergartenmädchen, die quasi mit Einhornmuttermilch aufgezogen werden, möchte ich gar nicht reden! 😉

“Zauberwesen” aus der “Finn liebt Annie Kollektion®”

In unserer brandheissen “Finn liebt Annie Kollektion®” haben es die Designerinnen meines Erachtens gekonnt geschafft, den “Oh-Süüüß-Effekt” zu kreieren ohne kitschig zu werden! Oder was meint ihr?

Panel mit Einhornmotiven aus der Kollektion "Finn liebt Annie®"
“Finn liebt Annie®” Glücksterne-Panel

Diese vier tollen einhornbewanderten Jerseys warten darauf, kleine Herzen höher schlagen zu lassen…

Das ein oder andere Mamaherz wird sich mit Sicherheit auch erfreuen, denn wir produzieren ausschließlich in Deutschland. Unsere Jersey Stoffe sind Ökotex Klasse 1 zertifiziert, nachhaltig und in bester 220g/m² Qualität.

Die etwas älteren Teenie Mädels dürften jedoch mit dem Jersey “Pferdeglück” (wie der Name schon suggeriert) happy werden.

“Pferdeglück” mit “Finn liebt Annie®”

Na, und da die Pferde und Einhörner ja auch mal grasen müssen, gibt’s  in der selben Kollektion eine kunterbunte Glückswiese mit Pilzen, Schmetterlingen und Springblumen – alle prima zum hemmungslos Kombinieren und Austoben.

Tja, aber was machen, wenn sich das Töchterlein immer noch vehement ein Einhornkissen zum Geburtstag wünscht und Mr. Google aber auch so gar nichts Gescheites ausspuckt? Selbermachen! Als reitfähige Pferdeliebhaberin (und ich steh dazu!) liebe ich Pferdekurven und Mähnen, besonders wenn sie frisch gestriegelt und gebürstet sind! Also schwups aus stabilem Karton eine Nähvorlage gebastelt und einen superweichen, weißen Fellstoff irgendwo in Freiburg besorgt. Das Neon-Wollknäuel hatte ich noch in der Wolllade und somit stand die Mähne auch schon fest! Von gelegentlichen Unterbrechungen meines vor Neugierde platzenden Töchterleins abgesehen, ging das Nähen, Wenden und Befüllwatten recht schnell. Allerdings musste ich dann feststellen, dass einerseits die Backenpartie des Pferdes etwas zu mickrig ausfiel, das Kissen andererseits insgesamt ziemlich groß! (Jetzt kann nicht nur der Kopf meiner Tochter darauf schlummern, sondern die beste Freundin darf auch noch mit drauf- hat eben alles Vor- und Nachteile!)

Damit aus dem normalsterblichen Schimmel ein fabelhaftes Wesen wird, braucht das Tier natürlich noch ein Hörnchen, aber bitte ein nicht zu dickes. Beim zweiten Anlauf hat es dann auch geklappt, nur das Annähen mit extra dickem Garn und Stopfnadel war dann doch etwas arg martialisch für mein zartes Gemüt (musste mir immer wieder sagen, dass es nur Füllwatte im Kopf hat 😉).

Zum Schluss hab ich ihm noch hübsche Klimperwimpern und ein Sternchen auf dem Popo mit Goldgarn gestickt. Die etwas zu lang geratene Pferdenase hab ich spontan mit einem güldenen Pseudo-Halfter kaschiert! Die erste Reaktion meiner Tochter als ihr Stuhl am Geburtstagsmorgen einhornbesetzt war: “Waas, so groß?!?” Zum Glück kam aber gleich ein “WOW, toll!” hinterher 😊 was dann wiederum mein Mamaherz höher schlagen ließ!

Ganz selten und nur Tief im Süden sieht man vereinzelte Elfenstuten auf geheimen Koppeln im Mondschein stehen! Es gehört aber eine große Portion Glück dazu, diese scheuen Wesen aufzuspüren – es sei denn ihr habt einen Eimer mit Hafer oder ein paar leckere Äpfel dabei, dann werden bildschöne Einhorn-Shettys plötzlich sehr zutraulich…

Ist sie nicht wunderbar?

Auch bei Kullalo versprüht ein Einhornfreeby dieses Mal als Handyladetäschchen seine fließende  (Strom-) Magie.

Ein echter Hingucker oder?

Ich hab vorsorglich schon mal etwas mehr weißen und rosafarbenen Filz besorgt, falls die Teeny Freundinnen meiner Tochter der “Will-auch-haben-Virus” packt (außerdem ist es wieder mal ein nettes, schnell genähtes Geburtstagsgeschenk)

Wo wir gerade bei Thema Geburtstag sind: im DIY Bereich von Dawanda gibt es übrigens eine witzige Anleitung für ein Einhorn-Piñata – entspricht zwar nicht gerade der deutschen Topfschlag-Geburtstags-Tradition, aber warum nicht mal das mit Süssis gefüllte Einhorn schlagen?! (Vorsicht Weichteile!)

Ein bißchen Bastelarbeit ist es allerdings schon;  wer wie ich gerade stundenlang mit einem Kommunionskind Pfingstpalmen aus Krepp gebastelt hat, weiß wovon ich spreche!

Ihr dürft uns gerne Bilder von euren magischen Kinderkleidern aus den hübschen “Finn liebt Annie®” Einhörnern posten. Sie werden eine Ehrenwiese in unserer Bildergalerie bekommen!

Bis dahin: keep calm and sew on bis Mitte Mai die “Finn liebt Annie®” Kollektion erscheint!

Eure Tante Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.