Tante Ema® Tutorial von Schnabelina
Die magische Kulturtasche

Liebe fleißige Näh-Tüftler,

heute haben wir mal wieder ein probenäh-technischen Leckerbissen für euch 🙂
Die liebe Rosi von Schnabelina hat für uns (und natürlich sich) ein tolles Tutorial für die praktische Kulturtasche mit dem zuckrigen Einhorn-Panel aus unserer Partnermarke Finn liebt Annie® gemacht.

Die fertigen Nähsets für das Kulturtaschen Schnittchen findet ihr für alle neuen Finn liebt Annie® Panele bei uns im Shop – hach wie praktisch!

So aber nü fluggs zum Tutorial…
Du brauchst:
1x „Taschenklappe außen“ aus Jersey
1x „Rückenteil außen“ aus Jersey
1x „Rückenteil innen“ aus Jersey
2x „Vorderteil außen und innen“ aus Jersey
1x „Rückenteil innen“ aus H 630 1x „Vorderteil außen und innen“ aus H 630 Das Volumenvlies des „Vorderteil außen und innen“ auf das „Vorderteil außen und innen“ bügeln.

Die Bommelborte rechts auf rechts, Kante an Kante an die gerade obere Kante des äußeren Rückteils stecken und knappkantig annähen.

Den Zuschnitt der Taschenklappe rechts auf rechts und Kante an Kante auf das äußere Rückteil (mit Bommelborte) stecken und zusammennähen; dabei liegt die Bommelborte zwischen den beiden Teilen. Die Nahtzugabe nach oben bügeln und evtl. knappkantig absteppen.

Den Volumenvlieszuschnitt (Rückteil innen) auf das genähte äußere Rückteil aufbügeln

Das Label rechts auf rechts, bündig mit der linken Seitenkante mit einem Abstand von 2 cm zur oberen Kante auf das äußere Vorderteil stecken und knappkantig festnähen.

Das äußere Vorder- und Rückteil rechts auf rechts an der unteren geraden Kante (Bodennaht) sowie den seitlichen geraden Kanten stecken…

…und zusammennähen. Die Nahtzugabe auseinanderbügeln.

Für den Boden an den noch offenen Ecken die Seiten- und die Bodennaht rechts auf rechts übereinanderlegen. Die Schnittkanten liegen bündig aufeinander; diese zusammennähen.
So sollte die Außentasche jetzt aussehen.

Die Innentasche genau so fertigen.

Die Außentasche wenden. Die Innentasche links auf links in die Außentasche stecken.

Die oberen offenen Kanten von Innen-und Außentasche aufeinanderstecken…

…und knappkantig zusammennähen.

Die Kante mit Schrägband einfassen: Das Band rechts auf rechts und Schnittkante an Schnittkante an die Kante stecken und mit 1 cm Nahtzugabe annähen; dabei an einer Seitennaht beginnen.

Das Band am Ende etwas über den Anfang legen und ca. 1 cm nach innen schlagen.

Den Streifen um die Kante legen, die Nahtzugabe einschlagen und knappkantig von rechts feststeppen.

Die Druckknöpfe entsprechend der Markierung (siehe Schnittteil) anbringen. Endspurt mit einem Snap oder sonstigem Druckknopf…


…und fertig ist deine Tasche!

Sew long and be brave!
Die dieses Mal verschnäbelte Tante

P.S.: Ihr könnt die Kulturtasche natürlich auch aus beschichteten Stoffen nähen und bekommt ein hübsches Schwimmbadtäschchen für nasse Badesachen…

Simply Love
Das lila Wendejacken-Tutorial

Tante Ema Wendejacke von Leonie von lila-wie-liebe

Hey liebe Nähsüchtige!
Heute gibts mal ein leckeres Schnittchen-Rezept von unserer Probenähtante Leonie von Lila-wie-Liebe.
Leonie hatte sich spontan in unsere Wendejacke mit Kapuze verliebt und durfte ihre zwei Lieblingsjerseys aus der Love & Magic Kollektion vernähen:

Tante Ema® Wendejacke aus der aktuellen Kollektion Love & Magic

Hier das detaillierte Tutorial von Leonie!
Habt Spaß damit und dir einen dicken Schmatz auf den Babybalkon, Leonie!

How to: Wendejacke mit Kapuze nähen

  • Außenstoff (Tante Ema®Jersey 1), Innenstoff (Tante Ema®Jersey2 )
    (Maße nach Schnittmuster)
  • Passendes Nähgarn
  • Jerseynadeln und Zwillingsnadel für Jersey

Vorbereitungen

Schnittteile vorbereiten: aus Innen- und Außenstoff braucht ihr jeweils…

  • 1x Rückenteil im Bruch, 2x Vorderteil (gegengleich = gespiegelt), 2x Ärmel (gegengleich), 2x Kapuzenteil (gegengleich)
  • sowie noch aus einem der beiden Stoffe zwei Streifen für die Blende
    WICHTIG: 1. Nahtzugaben nicht vergessen (auch am Blendenteil!) 2. die Schnitte an den angegebenen Stellen markieren (das erleichtert das spätere Zusammennähen ungemein) UND 3. darauf achten, dass die entsprechenden Teile gegengleich zugeschnitten sind.

Anleitung (für Variante ohne Ärmelbündchen):

  1. Raglanärmel annähen:

Nehmt euch ein Vorderteil und das passende der beiden Ärmelzuschnitte zur Hand (siehe Bild). Dann wird die kürzere (vordere) Seite des Ärmels mit der Markierung aufgesucht und rechts auf rechts an die entsprechende Kante des Vorderteils gelegt (siehe Bild), festgesteckt und angenäht.

Die rückwärtigen (längeren) Ärmelausschnitte werden in gleicher Weise rechts auf rechts an das Rückenteil genäht. Jetzt habt ihr sozusagen eine lange Reihe der Schnittteile, wobei die beiden Vorderteile Anfang und Ende darstellen.
Bügelt die Nahtzugaben in Richtung der Ärmel.

    2. Einzeljacke zusammennähen:

    Ihr legt nun das Rückenteil mit der rechten Seite vor euch hin und klappt die beiden Vorderteile rechts auf rechts darauf herunter (siehe Bild). So lassen sich nun die Seiten- und Ärmelnähte gut feststecken und schließen.
    Bügelt die Nahtzugaben in Richtung des hinteren Jackenteils.

    3. Kapuze nähen:

    Bei dieser 2-teiligen Kapuze legt ihr die beiden Kapuzenteile rechts auf rechts zusammen. An der hinteren (runden) Naht wird dann festgesteckt und zugenäht. Um die Kapuze anzunähen, legt ihr die Jacke mit der rechten Stoffseite zu euch zeigend hin. Faltet sie so auf, dass ihr den Halsausschnitt gut sehen könnt und legt die Kapuze von unten rechts auf rechts an den Halsausschnitt an (siehe Bild). Beim verwendeten Schnittmuster gibt es am Kapuzenteil noch praktische Markierungen, die genau an den Nähten liegen, wo die Jackenschnittteile zusammentreffen.

    Genauso näht ihr nun die 2. Jacke (Innen- bzw. Außenjacke) zusammen

    4.Blende und Vorderkante nähen:

    Die beiden Teile für die Blende näht ihr an der schmalen Seite rechts auf rechts zusammen, sodass ein langer Streifen entsteht. Dann wird dieser Streifen der Länge nach links auf links zusammengefaltet und gebügelt. Am Anfang und Ende bügelt ihr die Nahtzugaben nach innen um. Genauso steckt ihr die Blende nun mit den offenen Kanten zur Außenjackenkante in einem großen Bogen fest (siehe Bild). Am besten steckt sie von der Kapuzenmitte aus jeweils nach unten fest. Noch nicht nähen 🙂

    Nun steckt ihr die Außenjacke (mit Blende) rechts auf rechts in die Innenjacke. Steckt die vordere Kante (entlang der Blende) mit fest, wobei die Blende im Inneren zu liegen kommt. Steppt so die vordere Kante zusammen (siehe Bild oben). (Die Blende sollte dabei 0,7-1cm über dem unteren Saum enden, was der Nahtzugabe entspricht.)

    Wendet die Jacke und steckt die Ärmel (links auf links) ineinander – nun seid ihr beinahe fertig!

    5. Ärmelsäume nähen:

    Greift durch die untere Saumöffnung im Jackeninneren zwischen Außen- und Innenjacke bis zu den Ärmelenden vor. Greift euch dort beide Stoffe und zieht sie unten aus dem Saum heraus.
    Steckt die Saumkante des Innenärmels rechts auf rechts auf die Saumkante des Ärmels aus Außenstoff. Die Nähte der Ärmel treffen aufeinander – dort beginnt ihr ringsherum Außen- und Innenärmel aneinander zu nähen. Wichtig: Die Ärmel dürfen bei diesem Schritt nicht verdreht werden! Den anderen Ärmel genauso nähen.

    (bild 6 …für Schritt 9 und 10)

    6. Jacke wenden
    Wendet alles wieder auf rechts und kontrolliert, ob die Ärmel auch wirklich nicht verdreht sind (siehe Bild oben). Dann wendet ihr die Jacke (Hauptteil) nochmal auf links, wobei die Ärmel im Inneren liegen bleiben können.

    7. Unteren Saum nähen:
    Am unteren Saum sollten die Seitennähte von Außen- und Innenjacke genau aufeinanderliegen. Markiert euch am unteren Saum eine Wendeöffnung (10cm) und näht ihn bis auf diese zu.

    8. Wendeöffnung schließen:
    Nun wendet die Jacke durch die Öffnung, bügelt alle Kanten und steppt die Saumkanten an Ärmeln und am unteren Saum von rechts füßchenbreit ab. Dabei schließt ihr auch die Wendeöffnung. Wenn ihr eine bevorzugte Außenseite habt (wie bei meiner Jacke) könnt ihr einfach von rechts mit der Jersey-Zwillingsnadel absteppen.

    9. Fertig:
    Anziehen, freuen und sich wohlfühlen!
    Noch ein paar Impressionen mit und ohne Babybalkon:

    Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, könnt ihr das E-Book zur Wendejacke hier   erstehen…:-)

    Sew long – so happy!
    Euer Tantenteam mit Lila-wie-Liebe

    Nähtipp zum Sonntag
    Tante Emas® Nähvokabel Nr. 8

    Liebe NähfreundInnen, wenn ihr zum ersten Mal ein Täschchen näht, steht ihr zunächst einmal  vor dem Rätsel wie denn jetzt der Taschenboden entsteht, so dass die Tasche mehr räumliches Volumen erhält und nicht platt wie eine Flunder bleibt. In unserer Nähvokabel Nr. 8 Ecken abnähen zeigen wir euch wie das von statten geht: “Nähtipp zum Sonntag
    Tante Emas® Nähvokabel Nr. 8″
    weiterlesen

    Einhorn-Gekuschel auf dem Video-Rosensofa

    Ein neues Einhorn-Kissen hat Kirstin für ihr Rosensofa genäht! Und das, obwohl es gar keine Rosen mehr hat und die Kinder auch schon aus dem Einhorn-Zeitalter herausgewachsen sind! 😉 Zum Glück turnen da noch zahlreiche Verwandtschafts- und Nachbarschaftskinder herum (nicht das Kirstin sie bräuchte, sie kann ja heimlich Kissen kuscheln)

    “Einhorn-Gekuschel auf dem Video-Rosensofa” weiterlesen

    Jetzt wird’s knackig:
    Kinder Hotpants Tutorial von der Trend Tante

    Heute gibts den ultimativen Sommerhit von den Trend Tanten für euch:
    Tadaaa: die Tante Ema® Hotpants mit Paillettenstoff

    Von vorne ist sie raffinierterweise als hübsches Röckchen  getarnt, von hinten kommt sie als knackige Hotpants daher! Und ja, liebe Näh-Mamas, wir hatten auch alle mal so hübsche Popöchen, ist aber schon ne Ecke her…

    “Jetzt wird’s knackig:
    Kinder Hotpants Tutorial von der Trend Tante”
    weiterlesen